Skip to content

Kostümkunde

Kostümkunde: Geschichte der Tracht und des Geräthes im Mittelalter vom 4. bis zum 14. Jahrhundert

Das Werk „Kostümkunde: Geschichte der Tracht und des Geräthes im Mittelalter vom 4. bis zum 14. Jahrhundert“ wurde 1864 von Hermann Weiss herausgegeben. 1881 – 1883 erschien im Ebner & Seubert Verlag, Stuttgart, eine zweite, gänzlich umgearbeitete Auflage in zwei Bänden, die auch in der Bibliothek des Johanneums zu finden ist.

Hermann Weiss lehrte als Professor an der königlichen Akademie der Künste in Berlin und verfasste mehrere Schriften zum Thema Kostümkunde.

Das Werk des Johanneums liegt in zwei Bänden vor, wobei der erste Band 454 Figuren in Holzschnitt und 8 farbige Tafeln enthält und der zweite Band 367 Figuren in Holzschnitt, sowie ebenfalls 8 farbige Tafeln mit Bildern zu Trachten und Gerätschaften. Das Werk ist so gegliedert, dass es zunächst eine Übersicht zur Geschichte der Tracht und den Gerätschaften gibt. Dann teilt es sich auf in „die Tracht“ und „das Geräth“. Dabei werden die Entwicklungen der Themen durch die Jahrhunderte beleuchtet und mit vielen Bildern veranschaulicht. Die Signatur des Werkes in der Biblioteca Johannei lautet: XXVI 205 e 1 + 2