Skip to content

Weltgeschichte

Die 235 Bände umfassende Untergruppe Weltgeschichte besteht zum Großteil aus Monographien, Überblicksdarstellungen und auch einer kleineren Anzahl von Sammelbänden. Sie ist untergliedert in Gesamtdarstellungen (Sig. XII 27-50) und Einzeldarstellungen über mehrere Epochen (Sig. XII 52-92), sowie in gesammelte Schriften einzelner Autoren (Sig. XII 91-99). Den Gesamtdarstellungen sind die Werke zugeordnet, die die allgemeine Weltgeschichte umreißen. Innerhalb der Einzeldarstellungen werden Werke zu speziellen Themen, wie z.B. zu Ereignissen oder auf geographische Gebiete bezogene Themen, zusammengefasst.

Das älteste Werk in der Untergruppe Weltgeschichte ist der Titel „De vitis et moribus summorum pontificum ...“ aus dem Jahr 1529 von Bartholomaeus Platina, der seit 1475 als Bibliothekar in der Vatikanischen Bibliothek in Rom beschäftigt war und später verdächtig wurde, gegen Papst Paul II zu agieren.

Hübner, Johann: Johann Hübners kurtze Fragen aus der Politischen Historia : biß auf gegenwärtige Zeit continuiret. (Leipzig), Neue Aufl.1711  (Sig.: XII 34 u 1)

Hübner, Johann: Johann Hübners kurtze Fragen aus der Politischen Historia : biß auf gegenwärtige Zeit continuiret. (Leipzig), Aufl. 1711 (Sig.: XII 34 u 1)

Hübner verschafft dem Leser in seinem Werk einen umfassenden Überblick über die Geschichte verschiedener Völker (Perser, Griechen, etc.), Städte (u.a. Bremen, Hamburg)  und Länder (u.a. Spanien, Schottland), indem er Fragen dazu beantwortet. Seine erste Frage beschäftigt sich mit der Schöpfungsgeschichte.