Skip to content

Leonhard Euler

Unter der Signatur XV 27 finden sich in der Bibliotheca Johannei zwölf Bücher von Leonhard Euler, u.a.:

  • Vollständige Anleitung zur Algebra (1770)
  • Leonhard Euler’s vollständige Anleitung zur Differenzial=Rechnung, 3 Teile (1790-93)
  • Einleitung in die Analyse Unendlichkeit,  2 Bände (1788)
  • Leonhard Euler’s vollständige Anleitung zur Integralrechnung, 4 Bände (1828-30)
Werke von Leonhard Euler in der Bibliotheca Johannei

Werke von Leonhard Euler in der Bibliotheca Johannei

Leonhard Euler wurde am 15. April 1707 in Basel geboren. Er war einer der wichtigsten Mathematiker des 18. Jahrhunderts vor allem auf dem Gebiet der Analysis. Er verfasste Arbeiten zur Algebra, Zahlentheorie und Integral- und Differentialrechnung aber auch zur Physik, Astronomie und Schiffstheorie. Sehr bekannt ist er auch für seine Arbeit zum „Königsberger Brückenproblem“. 1720 begann er mit 13 Jahren ein Studium an der Universität in Basel wo er sich unter anderem Vorlesungen von Johannes Bernoulli anhörte, der sein Talent erkannte und zu dem er in der folgenden Zeit in engem Kontakt stand.

Eines seiner am weitest verbreitetsten Werk ist seine „Vollständige Anleitung zur Algebra“. Diese erschien 1770, ein Jahr vor seiner vollständigen Erblindung. In dem Werk geht es um Arithmetik, elementaren Gleichungslehre und um diophantischen Gleichungen. Es befindet sich auch ein deutschsprachiges Exemplar im Bestand der Bibliothek (Sig. XV 27 c).

Er starb im September am 18. September 1783 in St. Petersburg.