Skip to content

Erste Hilfe für Bücher

Die Bücher der alten Hauptbibliothek des Johanneums, darunter viele seltene und wertvolle Werke, stehen zum Teil seit Jahrzehnten an demselben Platz und wurden lange nicht mehr aus den Regalen genommen.

Reinigung

ReinigungDie Bücher werden vorsichtig mit einem Staubsauger mit Polsterbürste erst an der Oberkante, danach am Buchdeckel und Buchrücken vom gröbsten Staub befreit. Anschließend wird das Buch aufgeklappt und auch das Vorsatzpapier mit dem Staubsauger vorsichtig gereinigt. Finden sich Spuren von Schimmel im Buch, werden die Seiten vorsichtig mit Isopropylalkohol eingesprüht, um die Ausbreitung des Schimmels zu stoppen. Die so bearbeiteten Bücher werden vorsichtig und halb geöffnet zum Trocknen aufgestellt.

Damit die Bücher beim Zurückstellen nicht wieder verschmutzen, werden auch die Regale gründlich gereinigt. Zunächst werden die Bücher ausgeräumt und die Regalböden mit einem Staubsauger vom gröbsten Schmutz befreit. Anschließend werden die Regale mit lauwarmem Wasser ausgewischt und nach der Trocknung mit einem Schleifvlies Brennspiritus bzw. Ethylalkohol in die Böden eingerieben, um auf diese Weise den gesamten Schmutz aus den Poren des Nussbaumholzes zu ziehen. Nachdem die Regale nochmals mit lauwarmem Wasser gereinigt wurden, muss das Holz zwei Stunden trocknen. Mit Holzwachs, das sich gut mit einem in einen Baumwolllappen gewickelten Wattebausch auftragen läßt, wird die Maserung des Holzes wieder herausgearbeitet und damit sichtbar. Die Bücher können nun wieder an ihre Plätze geräumt werden und sind vor weiterer Verschmutzung und Schimmelausbreitung vorerst bewahrt.