Skip to content

Lithografie

Bei der Lithografie oder auch Steindruck handelt es sich um ein Flachdruckverfahren, bei dem das Bild mit einer fetthaltigen Farbe auf einen flach geschliffenen Stein gemalt wird. Der Stein wird danach angefeuchtet, so dass nur die zu druckenden Elemente die ebenfalls fetthaltige Druckfarbe annehmen. Von dieser Technik, die Ende des 18. Jh. von Alois Senefelder in München erfunden wurde, leitete sich auch die sogenannte Chromolithografie oder Farblithografie ab. Diese war ab Mitte des 19. Jh. das am meisten angewendete Druckverfahren für farbige Buchillustrationen, Plakate und zur Gestaltung von Verpackungsmaterial.

Otto Eckmann: Wenn der Frühling kommt; Lithografie, in: Pan (1895) Heft II, S. 119

Otto Eckmann: Wenn der Frühling kommt; Lithografie, in: Pan (1895) Heft II, S. 119